bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo bund.de - Verwaltung Online

Sach­be­ar­bei­ter (m/w) im Be­reich De­tek­ti­on von Cy­ber-An­grif­fen (Bun­des SOC)

Arbeitgeber: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
IT und Telekommunikation
Ort
Bonn
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit oder Teilzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
07.01.2019
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
BSI-2018-091
Kontakt
Servicezentrum Personalgewinnung
Telefon:  022899 358-8755
Mailkontakt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Tätigkeitsprofil:

Ihre Tätigkeiten umfassen einen der folgenden Bereiche:

  • Signaturen und Threat Intelligence: Unterstützung bei der Entwicklung von Methoden für die Erkennung von Cyber-Angriffen u.a. mittels statistischer Verfahren (Maschinelles Lernen) oder der Integration von Threat Intelligence Datenquellen
  • DevOps Engineer: Unterstützung bei der Konzeption und Administration der Detektionsplattform basierend auf Continuous Integration und Delivery (CI/CD) Prozessen
  • Junior Consultant SOC: Unterstützung von Behörden bei der Einführung von Protokollierung und Detektion
  • Analyst: Analyse und Bewertung von Kommunikationsvorgängen/-ereignissen mit an­schließender dynamischer Analyse von verdächtigen Dateien

Eine Schwerpunktsetzung ist durch die Teamorientierung abhängig von Ihrer Qualifikation möglich.

Anforderungsprofil:

Dafür bringen Sie mit:

  • Ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Diplom (FH)/ Bache­lor) in den Fachrichtungen Informatik, technische Informatik, IT-Sicherheit, Physik, Mathema­tik, Nachrichten-, Kommunikations-, Elektrotechnik oder Wirtschaftsinformatik.
  • Die wesentlichen Cyberangriffsformen sind Ihnen bekannt.
  • Sie sind hoch motiviert, Cyber-Angriffe zu erkennen und schrecken dabei auch vor großen Datenmengen, schwierigen Analysen oder komplexer Software nicht zurück.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse (z.B. durch private Projekte oder Berufserfahrung) in mindestens einem der folgenden Bereiche und können diese im Rahmen der Bewerbung vorstellen:
    • Betrieb oder Nutzung von gängigen Detektionssystemen (z.B. SIEM)
    • Analyse von Malware
    • Entwicklung von Software in einer gängigen Sprache
    • Administration von Betriebssystemen
    • Konfigurieren von Router bzw. Switch Betriebssystemen in Data Center-Netzen
    • Konfigurieren und Konzeptionieren des Identity und Access Managements
    • Aufsetzen und Konfigurieren von CI/CD-Prozessen für IT-Infrastrukturen
    • Betriebsmonotoring
    • Integration von OpenSource Software Projekten in ein Produktionssystem
  • Sie erwarten eine Einarbeitung zu der auch anspruchsvolle Fortbildungsmaßnahmen gehören
  • Eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sichere Verhand­lungsführung, hohe Dienstleistungsorientierung und Beratungskompetenz sowie ausgepräg­te Kooperati­ons- und Kommunikationsfähigkeit. Sie sind in hohem Maße belastbar, flexi­bel und zeigen Ei­geninitiative.
  • Eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, auch in englischer Sprache.

Über den Button "Stellenangebot (PDF Dokument)" gelangen Sie zum vollständigen Stellenangebot

Über den Button "Stellenangebot (HTML)" gelangen Sie zum Online-Bewerbungsystem

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "IT und Telekommunikation"